Kontakt | Impressum       
     
HOME | DAS PROFIL | DAS ANGEBOT | DIE BERATUNG | DIE NACHFRAGE | DER KONTAKT  


Sinisa

Lösungen entwickeln

Depressionen und Burnout


Sie haben schon morgens beim Aufstehen das Gefühl der Lustlosigkeit, können sich nicht für ihren Arbeitstag motivieren? Fühlen sich total ausgebrannt und haben das Gefühl, den Aufgaben nicht mehr gerecht zu werden? Sie fühlen sich lustlos? Sie haben Probleme beim Schlafen? Alles erscheint hoffnungslos?

Im fortgeschrittenen Zustand lassen sich Burnout und Depression kaum noch auseinander halten.
Wahrscheinlich deswegen, weil Probleme in lediglich einem Lebensbereich im Laufe eines Burnout-Prozesses auf andere übergreifen.Konnte man im Frühstadium wenigstens zeitweise Abstand von der Lage gewinnen und Entspannung finden, wird später die ganze Welt grau oder sogar schwarz. Suizidgedanken häufen sich und werden zuweilen auch in die Tat umgesetzt.

Es gibt eine Reihe von Störungsbildern, von denen Burnout schwer abzugrenzen ist. Dazu gehören die Anpassungsstörungen und die Depression. Bevor man dennoch einen solchen Abgrenzungsversuch unternimmt, sollte man sich hier klar machen, dass diagnostische Kategorien eigentlich nicht dazu da sind, Patienten in Schubladen zu sortieren, sondern die Diagnostik und Differentialdiagnostik zu erleichtern. Was also ist der Unterschied von Depression und Burnout?

Eine oft zitierte Faustregel besagt, dass Burnout „kontext-bezogen“ (meist arbeitsbezogen) ist, während „Depression“ „kontext-frei“ und allumfassend ist, also alle Bereiche des Lebens durchdringt.
Vereinfachend kann gelten:

  • Der Begriff signalisiert einen vermuteten, ursächlichen Zusammenhang mit einem übermäßigen Energieverbrauch.
  • Depression beschreibt einen Zustand, ohne etwas über dessen Ursache auszusagen.

Eine depressive Verstimmung entsteht durch die Folge eines Ungleichgewichts in unserem Energiesystem. Wenn die oben genannten Symptome lang anhaltend sind, kann es sich um eine Depression handeln, deren Ursachen jedoch auch durch bestimmte körperliche Erkrankungen, wie z.B. eine Schilddrüsenunterfunktion oder durch die Einnahme bestimmter Medikamente hervorgerufen werden kann. Für die Patienten spielt diese Unterscheidung aber vorerst keine Rolle.

Ich werde Ihnen Online und in meiner Praxis „Sinisa“ und „SINISA-Isabell“ via E-Mail oder Telefonberatung helfen sich klar zu werden, ob Sie sich in einem Zustand befinden, in dem Sie eine Einschätzung der Lage von außen und/oder Hilfe benötigen.

Sinisa

E-Mail-Beratung

Onlineberatung

Zusatzangebote


Gesundheit - Ernährung | Beruf und Schule | Depressionen - Burnout | Angst -Zwänge -Trauma |
Panikattacken
| Beziehungsangst - Scheidung - Lebenskrisen | Stress | Mobbing | Sucht - Abhängigkeit | Familie - Erziehung | Liebe - Partnerschaft - Liebeskummer |  Trauer - Einsamkeit - Trennung - Tod | Persönlichkeitsprobleme | Essstörung - Diätwahn | Figur - Gewichtsprobleme | Familienkonflikte | Suche nach Sinn im Leben | Gewalt in der Familie | Arbeitslosigkeit | Berufswahl